Die kanadisch-österreichischen Cousins

Vor langer Zeit lebte die Familie Gershkovitch in der Walzerstadt Wien glücklich und zufrieden. Zu Beginn der 30er-Jahre ereilte den jungen Musikprofessor Leo Gershkovitch und seine Frau Laura der Ruf nach Westen und so machten sie sich auf in ein weit entferntes Land. Sie fanden ihr Glück in der Stadt Ottawa in Kanada. Otty, Leos Schwester, blieb unterdessen in Wien und heiratete dort Anton Ottenschläger.

Zwei Generationen später folgte der junge Eli Gershkovitch, in­zwi­schen in Vancouver lebend, seiner Reiselust in die alte Heimat seines Großvaters nach Europa. Während seiner Rund­reise kam er erstmals mit der Faszination Bierbrauen in Berührung. Der Funke war übergesprungen und er nahm viele Ideen mit zurück nach Kanada. Ottys Enkel, Herbert Ottenschläger, verschlug es ebenfalls westwärts nach Salzburg. Heute lebt er mit seiner Familie in dem kleinen deutschen Ort Saaldorf, un­mit­tel­bar in der Nähe der Mozartstadt. Dort ist er mit seinem Familien­un­ter­neh­men seit über 20 Jahren erfolgreich im Tourismus tätig.

Unterdes erwarb Eli im Jahre 1995 den historischen „Gastown Brewpub“ Standort. In dem Gebäude entdeckten sie dabei ein seltenes Dampfheizsystem, ein Über­bleib­sel von Pionieren des letzten Jahrhunderts. Der Braumeister hatte bis zu diesem Zeit­punkt nur von einem Dampfbrauverfahren gelesen, jedoch noch nie eine funktionierende Dampfbrauerei gesehen.

Voller Begeisterung wagten sie sich jedoch vor, experimentierten und kreierten eine einmalige, mit Dampf betriebene Brauerei. So entstand nicht nur ein Res­tau­rant, sondern auch Kanadas erste und einzige Dampfbrauerei.

Auf der Suche nach neuen Rezepturen und Inspirationen ver­schlug es Eli immer wieder nach Europa und somit auch zu Herberts Wohnort. Der Kontakt der beiden Familien, die vor Jahren durch einen Kontinent getrennt wurden, vertiefte sich. Im Jahr 2014, bei einem gemütlichen Glas Steamworks Bier, beschlossen die beiden Cousins eine geschäftliche Partnerschaft einzugehen und das kanadische Craftbier nach Europa zu bringen, dorthin, wo die Idee einst entstand.

Zwanzig Jahre nach der Eröffnung von Steamworks ist dieses einzigartige und aromatische Craft Beer nun auch in Europa verfügbar. Im Februar 2015 begann der Vertrieb in Österreich durch den Partner Stiegl Brauerei Salzburg. Schon bald folgten Vertriebe in Deutschland und Italien.

Und so kehrt ein Stück europäische Kultur verbunden, mit der kanadischen Ein­zig­ar­tig­keit, zurück.

Sowohl im Brewpub als auch Brauerei wird, neben Steamworks Klassikern wie unserem Pale Ale, immer wieder an ausgefallenen Kreationen, wie dem Jasmine IPA mit Jasminblüten oder dem Sommerhit Killer Cucumber Ale mit frischen Gurken, gearbeitet. Dabei steht Qualität beim Brauprozess und bei der Auswahl bester, natürlicher Zutaten an oberster Stelle.

Unter anderem um unseren ökologischen Fußabdruck zu verbessern, noch frischere Biere auf den Markt zu bringen und die Logistik zu optimieren, brauen wir unsere Biere für Europa nun, zusätzlich zu Kanada, auch im CraftZentrum Berlin. Original Rezepte und Zutaten sowie eine kontinuierliche Kommunikation mit der Brauerei in Kanada gewährleisten die gleichbleibende hohe Qualität unserer einzigartigen und leckeren Steamworks-Biere.

„Born in Vancouver, brewed in Berlin.“

 

Team Europe

Impressionen

Du musst mindestens 18 Jahre alt sein um diese Webseite zu besuchen.